Andreas Hartmann

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht

Dozent in der Steuerberaterfortbildung

Fachautor

 

Geboren 1973. Studium der Rechtswissenschaft in Gießen. Referendariat unter anderem am Landgericht Limburg und bei Insolvenzverwalter Gerhard Hauk (Gießen). Arbeit in wirtschafts-, und medienrechtlich orientierter Anwaltskanzlei. 2005 Gründung der eigenen Kanzlei. Umfangreiche Fortbildung im Sozialversicherungsrecht beim Deutschen Anwaltsinstitut in Bochum.  

 

Veröffentlichungen

 

Fachbücher: "Beratungsbrennpunkte in der Sozialversicherung" bei DATEV, Art.-Nr. 36119: mehr erfahren. "Selbstständige in der Sozialversicherung" bei DATEV, Art.-Nr. 36115: mehr erfahren.  "Mindestlohn kompakt", HDS-Verlag: mehr erfahren. 

 

Fachartikel: "Die Betriebsprüfung durch den Rentenversicherungsträger" in NWB 15/18: mehr erfahren. "Das Sozialversicherungsrecht 2017" in NWB 52/17: mehr erfahren. "Beitragsrisiken durch Leistungen freier Mitarbeiter im Steuerbüro" in NWB 43/17: mehr erfahren. "Mindestlohnunterschreitung durch Entgeltumwandlung" in NWB 36/17: mehr erfahren. "Zur sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung mitarbeitender Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft" in NWB 26/2017: mehr erfahren.  "Arbeit 4.0 und Rentenversicherungspflicht Selbständiger" in NWB 50/2016: mehr erfahren.

Weitere Beiträge zB in: Frankfurter Neue Presse, Hessisches Ärzteblatt, IHK-Magazine, Gießener Anzeiger, Oberhessische Presse, Magazin Gesund! der Zeitungsgruppe Lahn-Dill, median, rechtstipps.net, anwalt.de

 

Warum zum Fachanwalt?

 

"Wer sich an einen Fachanwalt wendet, kann damit rechnen, dass sein Anwalt mehr Wissen und Erfahrung auf dem jeweiligen Rechtsgebiet haben wird als ein Durchschnittsanwalt. Es gilt daher die Regel: im Zweifel sollten Ratsuchende besser zu einem Fachanwalt gehen."

 

(Magazin Finanztest, Ausgabe 3/2013, Seite 17)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rechtsanwalt Andreas Hartmann, Frankfurter Str. 39, 35578 Wetzlar

Anrufen

E-Mail